Chor

Chorprobenplan 

 

Der Chor existiert ununterbrochen seit 1966. Chorgründerin war Hannelore Diez, die Frau des damaligen Pfarrers. Der erste Auftritt war am 11. Dezember 1966, zusammen mit Rüdiger von Amsberg, dem Organisten und der Flötistin Katharina von Bismarck wurde eine erste Abendmusik in der damaligen „Barackenkirche“ gestaltet.

 

 

Wir sind eine fröhliche Gemeinschaft und feiern auch gerne mal. Natürlich würden wir uns auch über neue Mitglieder freuen!

 

Ehrungsurkunde

 

 

 

Ehrung des Chores durch die Stadt München am 24.11.1995

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Chorproben finden normalerweise immer montags um 19:30 Uhr im kleinen Gemeindesaal statt.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Peter Supthut, Tel. 089/9576430.

 

Liste der bisherigen Chorleiter:

1966 – 1976 Hannelore Diez

Sie gründete auch den Spatzenchor für Vorschulkinder und den Amselchor mit Kinder-Orff-Orchester für Schulkinder.

 

1976 – 1977 Bruno Demhartner

 

1977 – 1982 Aurel von Bismarck

Er hat selbst Stücke komponiert und durch seine Konzerte zum Erwerb der neuen Walcker-Orgel beigetragen.

 

1982 – 1987 Michael Hofstetter

Er kam zu uns als Student der Kirchenmusik auf der Suche nach einer Orgel zum Üben und blieb als Organist und Chorleiter. Heute ist er ein weltbekannter Dirigent. Er brachte zu den 25 eigenen Chormitgliedern häufig Stundenten mit. Der Chor wuchs unter seiner Leitung beträchtlich.

 

1987 – 1989 Miriam Zahlten

 

1989 – 1991 Dagmar Striewsky

 

1991 – 1995 Bettina Gütschow

Sie kam aus Norddeutschland und war im Hauptberuf Theologin.

 

1995 Dr. Karin Seidel

Sie blieb nur einige Monate.

 

1995 – 1996 Robert Schröter

 

1996 Johannes Böckeler

Er blieb nur einige Wochen.

 

1996 – 2002 Christoph Freiwald

Er war auch Organist und Chorleiter in der Hoffnungskirche Freimann. Es wurden dieselben Werke vorbereitet und auch oft gemeinsame geprobt.

Für einige Zeit gab es wieder einen Kinderchor. Unter seiner Leitung trat der Chor bei der Cantionale auf, bei der Münchner Nacht der Chöre in der Markuskirche.

 

 

 

2002 – 2010 Richard van Schoor

Er ist im Hauptberuf Konzertpianist, war zunächst Organist und ließ sich überzeugen, auch die Chorleitung zu übernehmen.

Unter seiner Leitung gab es viele Konzerte, darunter eines ausschließlich mit Vertonungen des Vaterunsers.

Herausragend waren die Aufnahme der CD „Christmas Symphonia“ und das zugehörige Live-Konzert in der Heilig Geist Kirche am Marienplatz,

der zweifache Auftritt bei der „Bayerischen Weihnacht“ im Gasteig

und die von ihm komponierte Messe zu Texten von Dietrich Bonhoeffer als deutsche Erstaufführung.

 

 

von 2010 – 2012 Carmen Jauch

Sie spielte etliche Konzerte für Cembalo. Auch im Gottesdienst war der Klang des Cembalo ein fester Bestandteil der musikalischen Gestaltung. Die Matthäus-Passion von Johann Georg Kühnhausen erklang unter ihrer Leitung in der Vaterunserkirche und das erste 8-stimmige Werk, „Jauchzt dem Herrn alle Welt“ von Felix Mendelssohn Bartholdy wurde einstudiert.

 

von Dezember 2012 – 2015 Jens Luther 

Weitere Informationen hier

Diese Seite drucken Diese Seite drucken