Sommerkonzert des Chores der Vaterunserkirche

Konzertplakat

Konzertplakat

 

Die Missa Lumen steht im Mittelpunkt des Sommerkonzerts 2014 – diese neue „Messe des Lichts“ von Lorenz Maierhofer (*1956), komponiert auf das lateinische Ordinarium, zeichnet sich durch eine besondere Klangsprache aus.

Diese Messe ist charakterisiert von archaisch kraftvollen Klängen, von berührenden Melodien sowie von einer textbezogenen expressiven musikalischen Dramaturgie in Harmonik und Rhythmik. Ausdrucksvolle vokale Archaik verbindet sich mit festlich-klassischem Charme sowie mit interessanten popularen Zwischentönen. Tiefgründige Quint- und Quartklänge tragen zentrale Glaubenssätze, harmonische Licht- und Schattenspiele in Dur und Moll sprechen von Suche, Zweifel und ewiger Hoffnung im Glauben.
Sie zeichnet Bilder des Lichts, der menschlichen Suche, der gläubigen Zuversicht und der göttlichen Freude. „Lumen“ ist ein bedeutsames Sinnbild. In allen Feierstunden rund ums Jahr ist der flackernde Schein der Kerze Wegweiser gläubiger Erleuchtung.
Die Messe bestehend aus Kyrie, Gloria, Credo, Sanctus und Agnus Die, ist für gemischten Chor, Sopran- und Bariton-Solo und optional mit Streichorchester, ein Werk, das Ausführende und Mitfeiernde gleichermaßen berührt.

Das Konzert findet am Samstag, den 19.07.2014 um 20:00 Uhr in St. Thomas statt. Die Leitung hat Jens Luther. Der Eintritt ist frei, Spenden herzlich willkommen.

 

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Hinterlassen Sie einen Kommentar