Archiv für den Monat April 2010

Ökumenischer Kirchentag 2010 in München

 

 

Gute Nacht-Café in der Vaterunserkirche

 

Für Kirchentagsbesucher ist er schon Tradition, der abendliche Besuch in einem Gute-Nacht-Café. Dort können sie  sich nach einem  Tag mit vielen Eindrücken etwas ausruhen, andere Kirchentagsbesucher treffen, mit Mitgliedern der Kirchengemeinde ins Gespräch kommen oder Pläne für den nächsten Tag machen.

Genau deshalb bietet die Vaterunserkirche (Fritz-Meyer-Weg 9-11) für die Dauer des ökumenischen Kirchentages  diese Möglichkeit an. Das Gute-Nacht-Café  ist vom 12. bis 15.Mai in den Räumen der Vaterunserkirche täglich von 21.00 bis 24.00 Uhr geöffnet.

Alle Kirchentagsbesucher, aber natürlich auch alle Gastgeber  und Interessierte sind herzlich eingeladen, vorbeizuschauen, Kontakte zu knüpfen und den Tag  ausklingen zu lassen.

 

 

 

Melden Sie sich zur Teilnahme an:

 

Ab sofort startet der Kartenvorverkauf für den 2. Ökumenischen Kirchentag (2. ÖKT). Sie können bis zum 15. Mai 2010 in München Tages-, Abend- und Dauerkarten erwerben.

Folgende Karten gibt es im Vorverkauf:

·         Dauerkarte: 89 €               Dauerkarte, ermäßigt: 54 €

·         Tageskarte: 28 €                Tageskarte, ermäßigt: 18 €

·         Abendkarte: 14 €

·         Tagungsmappe: 5 €        
(Die Tagungsmappe beinhaltet das Programmheft, das Liederbuch und einen Stadtplan. Bei Dauerkarten ist sie im Preis enthalten).

·         Familiendauerkarten (143,- €) erhalten Sie in der Geschäftsstelle des ÖKT.

 

Vorverkaufsstellen:

·         Dombuchhandlung München

·         Touristinformation im Rathaus

·         Touristinformation im Hauptbahnhof

 

Kontakt:
www.oekt.de. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Teilnehmerservice, erreichbar unter der Servicenummer 089/ 559 997-337 oder E-Mail teilnehmerservice@oekt.de

 

 

 

 

Was passiert alles am Ökumenischen Kirchentag?

 

  • Mittwoch, 12. Mai:
    Ökumenische Eröffnungsgottesdienste um 18 Uhr (Theresienwiese bzw. andere große Innenstadtkirchen)
    anschließend in der Münchner Innenstadt: Abend der Begegnung (großes Straßenfest um und auf dem gesperrten Altstadtring)  
    Abendsegen um 22.30 Uhr  
  • Donnerstag bis Samstag 13. – 15. Mai:
    Ab 8 Uhr Morgengebete oder Morgengottesdienste in vielen Pfarreien, ab 9.30 Uhr Bibelarbeiten, nur am Donnerstag werden parallel dazu konfessionelle Gottesdienste zu Christi Himmelfahrt gefeiert. Die Bibelarbeiten finden unter prominenter Leitung statt, so haben – um nur einige zu nennen – Günther Beckstein, Odilo Lechner, Wolfgang Thierse, Fulbert Steffensky oder Christian Ude ihr Kommen zugesagt.
  • Anschließend insgesamt über 3.000 Veranstaltungen, z.B. Vorträge, Konzerte, Podiumsdiskussionen oder Gang  über die große Markthalle (Messegelände Riem,  Bühnen in der Innenstadt (Odeonsplatz, Hofgarten) oder in den großen Kirchen).
  • Sonntag, 16. Mai:
    Zentraler Ökumenischer Abschlussgottesdienst um 10 Uhr (Theresienwiese)

  

 

Die Welt zu Gast bei Freunden

 

dieses Motto der Fußballweltmeisterschaft 2008 könnte doch auch für den Ökumenischen Kirchentag im Mai 2010 gelten, oder?

 

Der Ökumenische Kirchentag benötigt für die Zeit zwischen 12. und 16. Mai 2010 für seine Gäste 15.000 Schlafplätze bei gastfreundlichen Münchnern. Die Gäste, die in Privatquartieren Übernachten, sind ab 35 Jahre alt, suchen einen kostenlosen Platz zum Schlafen und freuen sich über ein kleines Frühstück.

 

Bitte überlegen Sie sich jetzt schon, ob Sie Platz auf Ihrem Sofa, eine bequeme Liege oder sogar ein freies Bett anbieten können. Selbstverständlich können Sie sich jetzt schon im Pfarrbüro melden, wenn Sie einen Kirchentagsbesucher bei sich zu Hause aufnehmen möchten.

 

Ausführliche Informationen erhalten Sie im nächsten Gemeindebrief.

 

— Anmeldung für 2. Ökumenischen Kirchentag hat begonnen —

Ab sofort können Sie sich beim Ökumenischen Kirchentag
unter
www.oekt.de anmelden
oder Unterlagen beim Telnehmerservice in der Geschäftsstelle anfordern:
2. Ökumenischer Kirchentag München
Teilnehmerservice
Postfach 310426
80104 München
Telefon (089) 55 99 97 337

— Anmeldung für 2. Ökumenischen Kirchentag hat begonnen —

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Nähmaschinen für Makambako

Liebe Gemeinde,

sicher erinnern Sie sich noch an den Partnerschaftssonntag im vergangenen Jahr. Wir hatten Dekan Kikalao aus Makambako zu Gast. Zum ersten mal hörten wir bei uns im Gottesdienst eine Predigt in Kisuaheli. Im Anschluss daran hatten wir Gelegenheit zu fragen: „Womit können wir euch am besten unterstützen?“ Er erklärte uns, dass unter anderem besonders Nähmaschinen hilfreich sind. Damit könnten Waisenmädchen eine Ausbildung zur Näherin und die spätere Sicherung des Lebensunterhaltes ermöglicht werden. Das bedeutet Hoffnung für junge Menschen, die früh ihre Eltern durch AIDS verloren haben und völlig auf sich gestellt sind. Im Makambako-Team haben wir nach dem Besuch beraten, wie wir eine Initiative zur Sammlung von gebrauchten Nähmaschinen starten könnten. Es wurde ein kleiner Artikel „Nähmaschinen für Tansania gesucht“ formuliert und wir baten die Lokalanzeiger im Münchner Osten um dessen Veröffentlichung. Der Beitrag wurde gleich in mehren Ausgaben abgedruckt. Seitdem verging kaum ein Tag, an dem nicht jemand im Pfarramt anrief oder vorbeikam und fragte, wann eine Nähmaschine vorbei gebracht oder diese abgeholt könnte. Wir sind von der Resonanz überwältigt und gleichermaßen überrascht. Wir hätten nie gedacht, dass auf diesem Wege über 40 Nähmaschinen und eine größere Menge Stoffe und Nähgarn zusammen kommen würden. Das ist eine echte logistische Herausforderung, Abholtermine zu vereinbaren, ein Fahrzeug mit ausreichend Stauraum zu organisieren und die überwiegend mechanischen Maschinen in unserem bestimmt nicht leer stehenden Keller zwischen zu lagern. In jedem Gebäudewinkel steht nun eine, muss einzeln eingepackt sowie beschriftet werden und wartet auf den Containerversand noch bis Mitte April. Wir hoffen natürlich, dass es bei der Einfuhr einer solchen Anzahl von Nähmaschinen keine Schwierigkeiten beim tansanischen Zoll gibt und in Makambako möglichst keine ähnlichen Lagerprobleme. Die Aktion war insgesamt sehr erfolgreich und wir hoffen, damit unserer Partnergemeinde eine besondere Freude zu bereiten. Dekan Kikalao hat inzwischen eine neue Aufgabe in einer anderen Region in Tansania angetreten, wird aber vielleicht doch von den Früchten seines Besuches erfahren. Sein Nachfolger heißt übrigens Mung’ong’o Mexon.

Manfred Guggenberger 

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Konfirmation 2010

 

 

Dieses Jahr gibt es an Jubilate eine gemeinsame Konfirmation für die Konfirmanden aus der Nazareth- und Vaterunserkirche in der Vaterunserkirche mit Pfrin Lüttgens und Pfr. Rhinow.

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken